Unsere Rubrik für triumphale Oden oder klägliche Ausflüchte!

Kommentare: 4
  • #4

    Ein glücklicher Zweiter (Sonntag, 05 Mai 2024 13:15)

    Was für ein elender Skatabend!
    Schlechte Blätter und außerordentlich seltsame Verteilungen führten dazu, dass ich schon gegen 21.00 Uhr die Lust am Spiel verlor. Ganz im Gegensatz zu Martin, dem die guten Spiele regelrecht zuflogen und der seinen Vorsprung in der Gesamtwertung (rund 1.000 Punkte) somit weiter ausbauen konnte.
    Immerhin gelang es mir später am Abend mit einem (umstrittenen!) "Handspiel-Opfer" für erneute Bock-und-Rasch-Runden zu sorgen, in deren Folge ich mich noch leicht von Uli-Ucki absetzen konnte. Glück gehabt!
    Immerhin ist der "Teller" zurück. Und dessen Gravur-Qualität umschreibt meinen gestrigen Spieltag hervorragend: einfach nur beschissen!

  • #3

    Thorsten (Sonntag, 10 März 2024 22:57)

    Noch unter den Auswirkungen des Vortags leidend, kann ich am Ende mit meinem 2. Platz sehr zufrieden sein. Zumal ich ihn durch Ulis Falschbedienen quasi geschenkt bekommen habe. Und auch der Skatgott hatte einige Male ein Einsehen und ersparte mir den schon ganz zu Beginn des Spieltags befürchteten "Homo-Abend". So anstrengend muss es meinetwegen im April nicht weitergehen!

  • #2

    Ballonmann (Dienstag, 20 Februar 2024 08:19)

    Das erste Spiel im neuen Jahr gehörte noch mir, aber dann war es mit der Herrlichkeit auch schon wieder vorbei...
    Der Titel gibt mir jedoch die Gelassenheit, trotz der Auftaktniederlage mit Zuversicht in das neue Skatjahr zu blicken und es ist zudem schön zu wissen, dass es auf der Skatwelt offenbar noch mehr Enthusiasten gibt, die nach den gleichen Regeln spielen wie wir!

  • #1

    Thorsten (Sonntag, 18 Februar 2024 19:31)

    Der 1. Eintrag im Skatjahr 2024 scheint mir vorbehalten zu bleiben. Gut so, denn ich konnte seit dem Juli des vergangenen Jahres endlich mal wieder einen (äußerst knappen) Tagessieg einfahren. Und punktemäßig ist so gut wie gar nichts passiert!

    Erstaunlich: Trotz der herbeigeschleppten Skat-Devotionalien gelang es Uli nicht, sich die Form des Vorjahres zu konservieren. Ist die alte Weltordnung damit gar wiederhergestellt?

    Im März spielen wir dann ggf. zu viert und werden damit einen motivierten Skat-Novizen in unseren erlauchten Kreis aufnehmen. Und es ist nicht "Pröns"!